Carum carvi Kinderzäpfchen

9,53 €
UVP1, inkl. MwSt.
Menge
Preis
UVP1, inkl. MwSt.
9,53 €
UVP1, inkl. MwSt.

Indikation

  • Anthroposophisches Arzneimittel.
  • Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis.
  • Dazu gehören:
    • Harmonisierung der Empfindungsorganisation im Stoffwechselsystem bei Verdauungsschwäche mit Blähungen und Neigung zu Bauchkrämpfen sowie damit zusammenhängenden Unruhezuständen und Schlafstörungen.

Kontraindikation

  • Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen
    • Kamille oder andere Korbblütler
    • Kümmel oder andere Doldengewächse
    • Tollkirsche und andere Wirkstoffe
    • die sonstigen Bestandteile

Inhaltstoffe

  • Atropa belladonna ex herba ferm 33a (hom./anthr.) 1 mg
  • Chamomilla e radice ferm 33c (hom./anthr.) 1 mg
  • Kümmelsamen-Dickextrakt (1,8:1); Auszugsmittel: Wassser 20 mg
  • Nicotiana tabacum ferm 33b (hom./anthr.) 1 mg
  • Carum carvi comp. (hom./anthr.)
  • Bienenhonig
  • Glycerol
  • Hartfett

Dosierung

  • Soweit nicht anders verordnet, Säuglingen 1- bis 3-mal täglich 1/2 Zäpfchen in den Mastdarm einführen.
  • Kinder unter 7 Jahren: 1- bis 3-mal täglich 1 Zäpfchen in den Mastdarm einführen.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Die Behandlung einer akuten Erkrankung sollte nach 1 Woche abgeschlossen sein. Tritt innerhalb von 2-5 Tagen keine Besserung ein, ist ein Arzt aufzusuchen. Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt.

Nebenwirkungen

  • Sehr selten reagieren Neugeborene und Säuglinge bis zu 12 Wochen, Kinder, die unter Bronchialasthma leiden sowie Patienten mit Down-Syndrom empfindlich auf die Inhaltsstoffe der Tollkirsche (Atropa belladonna), so dass es vorübergehend zu einer Veränderung der Atemfrequenz oder verstärkter Müdigkeit kommen kann; das Präparat ist dann abzusetzen und ein Arzt aufzusuchen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Patientenhinweise

  • Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise:
    • Bei länger anhaltenden oder unklaren Beschwerden muss ein Arzt aufgesucht werden.

Anwendungshinweise

  • Zäpfchen in den Mastdarm einführen.
  • Ein Zäpfchen lässt sich mit einem angewärmten Messer vorsichtig der Länge nach in zwei gleich große Hälften teilen.

Wechselwirkungen

  • Keine bekannt.