KOHLE PULVIS

8,79 €
UVP1, inkl. MwSt.
Menge
Preis
UVP1, inkl. MwSt.
8,79 €
UVP1, inkl. MwSt.

Wirkstoffe

  • Kohle, medizinisch, 1, g

Indikation

- Bei Vergiftungen durch Nahrungsmittel, Schwermetalle und Arzneimittel
- Bei Durchfall durch Nahrungsmittel-Vergiftungen oder Bakterien bei Erwachsenen und Kindern

Kontraindikation

Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

- Das Arzneimittel soll bei fieberhaftem Durchfall nicht eingenommen werden.
- Nicht einnehmen bei Vergiftungen mit Pflanzenschutzmitteln

Dosierung

Erwachsene:
- 1 g pro kg Körpergewicht
Kinder
- 0,5 g pro kg Körpergewicht

- Bei schweren Vergiftungen (z.B. mit Schlafmittel, Schmerzmittel, Beruhigungsmittel) kann Kohle nach Absaugen des Mageninhalts eine weiteres Mal eingenommen werden.
- Die Einnahme ist in Teilmengen zu wiederholen, wenn das Gift nicht ausreichend durch eine einmalige Einnahme von Kohle neutralisiert werden kann.
- Bei einer Lebensmittelvergiftung sind 10 g Kohle zur unterstützenden Maßnahme ausreichend, um Durchfälle und Missempfindungen einzugrenzen.

Patientenhinweise

- Kohle sollte bis zur Beendigung der Vergiftung eingenommen werden.
- Bei Durchfällen 2-3 Tage einnehmen. Wenn in dieser Zeit kein Heilungserfolg zu sehen ist, muss der Arzt benachrichtigt werden.

Schwangerschaft

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

Anwendungshinweise

- 1 Dose Kohle mit etwa 70-80 ml Leitungswasser oder ungesüßtem Tee auffüllen und gut durchrühren oder schütteln
- Nach dem Schütteln des Doseninhaltes Schraubverschluss öffnen
- Beim Öffnen der Dose kann es zum Versprühen des Inhaltes kommen

Wechselwirkungen

- Medizinische Kohle soll nicht gleichzeitig mit Arzneimitteln eingenommen werden, da deren Wirkung vermindert werden kann.

Sonstiges

- Da medizinische Kohle unverändert wieder ausgeschieden wird, färbt sich der Kot schwarz.
- Medizinische Kohle wirkt nicht bei Vergiftungen mit Lithium, Thallium, Eisensalze, Blausäure, Borsäure, DDT, Tolbutamid, Methanol, Ethanol, Ethylenglykol.
- Medizinische Kohle ist nicht wirksam bei Verätzungen mit Säuren oder Laugen.
- Im Anschluss an die Einahme von medizinischer Kohle sind Abführmaßnahmen durchzuführen.